Einleitung zur Hinterlegung

Mit dem Hinterlegungsvertrag vertraut der Hinterleger dem Aufbewahrer eine bewegliche Sache an, ohne dass letzterer das Recht erhält, diese zu nutzen oder zu gebrauchen.

Die Hinterlegung lässt sich gliedern in:

Das Lagergeschäft ist die kaufmännisch-gewerbliche und entgeltliche Form der Verwahrung fremder Sachen (Waren und Wertsachen).

Überblick zur Hinterlegung

» Inhaltsverzeichnis

» Begriff

» Grundlagen

» Abgrenzungen

» Rechtsnatur

» Ziele, Motive, Funktion

» Verbreitung

» Erscheinungsformen

» Hinterlegungs-Arten

  • Depositum regulare
  • Depositum irregulare
  • Lagergeschäft
  • Sammelverwahrung
  • Beherbergung durch Gastwirte
  • Sequestration
  • Sicherungshinterlegung

» Elemente

» Pflichten des Hinterlegers

  • Vergütung
  • Auslagenersatz
  • Haftung für Schaden

» Pflichten des Aufbewahrers

  • Verwahrungspflicht
  • Gebrauchsverbot
  • Vermischungsverbot
  • Erhaltungsmassnahmen
  • Versicherungspflicht
  • Drittansprache
  • Rückgabepflicht

» Parteien

» Entstehung / Hinterlegungsvertrag

» Beendigung

» Aufbewahrer-Haftung

» Konkurs

» Anbieter

» Exkurs: Banksafe (Schrankfach)

  • Banksafe-Begriff
  • Banksafe-Grundlagen
  • Banksafe-Abgrenzungen
  • Rechtsnatur Schrankfachvertrag
  • Banksafe: Ziele, Motive, Funktion
  • Banksafe-Verbreitung
  • Banksafekunden-Rechte
  • Banken-Rechte
  • Banksafe-Besitz
  • Schrankfachparteien
  • Schrankfachvertrag
  • Zahlungsverzug Schrankfachgebühr
  • Haftung
  • Erbrecht
  • Pfändung
  • Konkurs
  • Arrest
  • Strafrecht

» Exkurs: Logistikrecht

» Fazit

» Checklisten

» Literatur

» Linksammlung

» Kontakt

» Impressum

» Disclaimer