Haftung für Schaden

Aus der hinterlegten Sache können dem Aufbewahrer Schäden entstehen:

Schäden

Verschmutzungen

  • lecke Behälter
  • undichte Säcke
  • uam

Vergiftungen

  • auslaufende Schadstoffe
  • aus dem Aufbewahrungsgegenstand entweichende Gase

Krankheiten und Seuchen

  • Tiere des Hinterlegers stecken die Tiere des Aufbewahrers oder anderer Hinterleger an
  • und weiteres mehr

Schadenersatz und Exkulpation

Grundsatz

  • Der Hinterleger ist dem Aufbewahrer grundsätzlich für den entstandenen Schaden ersatzpflichtig (OR 473 Abs. 2)

Exkulpation

  • Der Hinterleger kann den Entlastungsbeweis führen und sich dadurch von seiner Ersatzpflicht befreien (OR 473 Abs. 2)

Exkulpationsgründe

  • Verschuldenslosigkeit
  • Voraussetzungen
    • Vollständige Information des Lagerhalters über die Eigenschaften der hinterlegten Sache
    • Aufklärung des Lagerhalters über die Gefahren der Lagersache
Art. 473 Abs. 2 OR

Er haftet ihm für den durch die Hinterlegung verursachten Schaden, sofern er nicht beweist, dass der Schaden ohne jedes Verschulden von seiner Seite entstanden sei.

Drucken / Weiterempfehlen: